Umgang mit Medien

Empfehlungen unserer Schule zum Umgang
Ihres Kindes mit elektronischen Medien

 

Wir als Schule wünschen uns eine gesunde, lernfördernde und kindgerechte Entwicklung für Ihr Kind. In der heutigen Zeit gibt es in der Lebenswelt Ihres Kindes ein Überangebot an Einflüssen durch elektronische Medien. Um den richtigen Umgang bereits in der Grundschulzeit zu erlernen, möchten wir Ihnen folgende Tipps an die Hand geben:

  • Kinder im Grundschulalter brauchen noch kein eigenes Smartphone.
  • Wenn Ihr Kind Zuhause Zugriff auf ein elektronisches Medium (Tablet, PC, Computerspiele,…) hat, sollten Sie dieses im Blick haben und auch kontrollieren.
  • Im Kinderzimmer sollte kein elektronisches Gerät wie, z.B. Fernseher,… stehen.
  • Geben Sie Ihrem Kind ein tägliches / wöchentliches Zeitkonto, welches für TV, Computerspiele oder Internetnutzung zur Verfügung steht.
    Ein Kind im Grundschulalter sollte nicht länger als 30-45 Minuten täglich mit elektronischen Medien zu tun haben.
  • Seien Sie selbst Vorbild für Ihr Kind und überprüfen Sie Ihr eigenes Medienverhalten, denn Kinder sehen Erwachsene als „Lern-Vorbilder“.
    Sprechen Sie mit Ihrem Kind auch über problematische Inhalte im Internet.
  • YouTube sollte ohne Elternaufsicht nicht genutzt werden.
  • Das Hochladen von eigenen Videos und Bildern auf YouTube und andere soziale Netzwerke (Facebook etc.) sollte, wenn überhaupt, nur mit Genehmigung eines Erwachsenen erfolgen.

Denken Sie bitte daran, das Internet ist, wenn es nicht durch Sie als Eltern kontrolliert wird, ein „Freibrief“ für alle Filme/Spiele, die oft nur für Erwachsene gedacht sind.

Wir als Grundschule erlauben keine Mitnahme von elektronischen Medien
in die Schule bzw. auf das Schulgelände.

Kommentare sind geschlossen.